CDU Kreisverband Warendorf-Beckum
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-kreis-waf.de

DRUCK STARTEN


Presse
11.06.2015
Krankenhäuser entlasten

Kreis Warendorf.Oelde. Unter der Leitung des CDU Kreisvorsitzenden Reinhold Sendker MdB (Westkirchen) traf sich der Arbeitskreis „Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum“ des CDU Kreisverbandes Warendorf-Beckum im Marienhospital in Oelde.
Bei einem intensiven Gespräch mit dem ärztlichen Direktor Dr. med. Klaus Welslau wurde die Situation einer Kommune mit Unterversorgung an niedergelassenen Ärzten erörtert. Ambulanzstationen in Krankenhäusern würden immer häufiger von Patienten aufgesucht, die früher einen Hausarzt konsultiert hätten. Dabei komme es immer wieder zu Abrechnungsproblemen mit den Krankenkassen, da Ambulanzen dafür eigentlich nicht eingerichtet wurden.

 

weiter

29.05.2015

Kreis Warendorf/Sendenhorst. „Unsere Mitglieder sind unser Kapital“ mit dieser Feststellung begrüßte der CDU-Kreisvorsitzende Reinhold Sendker MdB (Westkirchen) kürzlich gut 40 Neumitglieder im Restaurant „Waldmutter“ in Sendenhorst. Neumitgliedertreffen hätten eine große Bedeutung, vor allem um bei „den Neuen“ das Gefühl der Gemeinschaft zu stärken und um ihnen Aktions- und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Ferner gehe es darum, das intensive Gespräch mit den Neumitgliedern zu führen. Schon deshalb war die gesamte Führungsriege der Kreis-CDU anwesend.


weiter

20.03.2014 | Bericht aus der Glocke vom 20.03.2014
Kreis Warendorf / Telgte (gl). Zum Dialoggespräch trafen sich jetzt unter Leitung von Weihbischof Dr. Stefan Zekorn die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes des CDU-Kreisverbands mit den Dechanten beziehungsweise Stellvertretern im Hotel „Telgter Hof“ in Telgte.

Weihbischof Dr. Zekorn dankte dem heimischen Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker für dessen persönlichen Einsatz bezüglich der getroffenen Regelungen zur Namensänderung bei Aramäern. Auch die Lösungen zum Staatsbürgerschaftsrecht seien aus Sicht der katholischen Kirche im Sinne verbesserter Integration sehr sinnvoll. Darüber hinaus würde das Rentenpaket mit der Verbesserung der Kindererziehungszeiten ausdrücklich begrüßt. Gesprächspunkt war das Thema Inklusion. Landtagsabgeordnete und Stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Astrid Birkhahn ging auf die Zukunft der Werkstätten ein. Dort gelte es, für die Schwächsten der Gesellschaft neue Strukturen zu schaffen und die Werkstätten als Lebensräume auch für den Lebensabend zu erhalten. Bei der schulischen Inklusion wies sie auf die noch ungeklärte Finanzierung hin. Vor allem auch im Bereich der Förderschulen müssten mit einer zukunftsorientierten regionalen Schulpolitik Lösungen gefunden werden, die dem Wahlrecht der Eltern entsprechen würden.


weiter

19.03.2014
Gespräch über Inklusion

Kreis Warendorf - Das Thema Inklusion sowie die im Koalitionsvertrag vereinbarte Modernisierung der Eingliederungshilfe standen im Mittelpunkt eines Gesprächs des Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker (CDU) sowie seiner Landtagskollegen Astrid Birkhahn und Henning Rehbaum mit Vertretern der Freckenhorster Werkstätten und des Kreiscaritasverbandes auf Hof Lohmann. Initiiert wurde das Treffen vom Sprecher des Elternbeirates Wilhelm Büker.

Astrid Birkhahn wandte sich mit Nachdruck dagegen, die Einführung von Inklusion insbesondere im Kita- und Schulbereich mit der Brechstange durchzusetzen. Sie mahnte an, dass die finanziellen Folgen für die Kommunen nicht verlässlich geregelt seien.

 

weiter

13.01.2014

Kreis Warendorf. Der Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des CDU-Kreisverbandes Warendorf-Beckum Reinhold Sendker (Westkirchen) folgte jetzt der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster Joachim Fahnemann. In seinem Vortrag ging dieser auf die Besonderheiten des Arbeitsmarktes im Kreis Warendorf ein. So lag die Arbeitslosenquote im Oktober 2013 im Kreisgebiet mit 5,8 Prozent deutlich unter dem Bundesdurchschnitt. Insbesondere fehlen im Kreis Warendorf Ärzte aller Fachrichtungen, Ingenieure aus dem Elektronik oder IT Bereich, Softwareentwickler, Anlagenmechaniker, Elektroanlagenmonteure, Köche und Berufskraftfahrer für den Fernverkehr.

weiter

25.11.2013
Themen stärker europäisch denken
Kreis Warendorf/ Everswinkel (bjo). „Es ist Novemberwetter. Da bleibt vieles nebulös“, kommentierte Bundestagsabgeordneter und Kreisvorsitzender Reinhold Sendker am Donnerstag bei der Kreisdelegiertenversammlung der CDU in der Everswinkeler Festhalle die laufenden Koalitionsverhandlungen in Berlin.

Die Verhandlungen seien ein „Poker auf hohem Niveau“. Ein Poker, der seiner Meinung nach zu lange dauere: „Die Menschen erwarten völlig zu Recht, dass die Regierungsbildung in angemessener Zeit vonstatten geht und nicht fast ein ganzes Jahr für Wahlkampf und Koalitionsverhandlungen benötigt wird.“ Deutlich kritisierte der CDU-Kreisvorsitzende den SPD-Plan, die Parteimitglieder über die Verhandlungsergebnisse abstimmen zu lassen: „Das ist keine tolle Basisdemokratie, sondern politische Drückebergerei des SPD-Vorstands.“ Eine Zusammenarbeit mit der SPD („ich hoffe, dass es dazu kommt“) sei keine Glücksehe: „Es ist eine staatspolitische Verantwortung, der wir nach diesem Wahlergebnis nachkommen.“



v.l.: Reinhold Sendker MdB, Elke Duhme, Dr. Markus Pieper MdEP, Astrid Birkhahn MdL, Henning Rehbaum MdL 



weiter

07.01.2013
Münsterländer Bürgermeister: Zahl der Kläger gegenüber 2011 mindestens verdoppelt

Münsterland. – Die Planungen im Hintergrund laufen: nachdem bereits gegen das Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) 2011 geklagt wird, soll auch gegen das GFG 2012 eine Sammelklage mit starker Beteiligung des Münsterlandes eingereicht werden. „Aus dem Jahr 2011 sind alle Kommunen wieder dabei. Wir rechnen damit, dass sich die Zahl der Kläger für 2012 verdoppelt“, berichtete Lüdinghausens Bürgermeister Richard Borgmann im Rahmen des Treffens der CDU-Landtagsabgeordneten des Münsterlandes mit den Bürgermeistersprechern und Landräten des Münsterlandes, Vertretern des Regionalrates und des Städte- und Gemeindebundes NRW im Ständehaus in Beckum – denn die Betroffenheit des ländlichen Raums in Bezug auf das GFG 2012 sei noch viel größer als beim GFG 2011.

weiter

19.12.2012
Schule muss auch Freiräume lassen
Kreis Warendorf / Lette (gl). Bei der Erörterung des Kreisjugendamtsberichts gab es Lob von den Vertretern der evangelischen Kirche für die Arbeit des Kreises. Das Thema stand im Blickpunkt der jüngsten Gesprächsrunde von Kreis CDU und evangelischer Kirche in Lette, an der auch die Superintendentin im Kirchenkreis Münster, Maike Friedrich, teilnahm. Die heimische Landtagsabgeordnete Astrid Birkhahn (Everswinkel) sprach in diesem Zusammenhang die Stärkung der Erziehungskompetenz durch niederschwellige Angebote an. Zuvor hatte Pastor Hans-Joachim Hamer (Münster) Neuigkeiten aus den Kirchenkreisen Münster, Hamm und Gütersloh sowie aus der evangelischen Landeskirche berichtet und dabei auf Entwicklungsdaten hingewiesen. So bestätigte Maike Friedrich, die Präsenz in der Fläche bliebe die klare Zielsetzung der evangelischen Kirche.


weiter

17.12.2012

"Der Bezirksparteitag der CDU im Münsterland hat jetzt im Gartenbauzentrum Münster-Wolbeck einmütig die Kooperation der CDU mit der niederländischen CDA (Christen Democratisch Appèl) begrüßt und 40 Delegierte für die gemeinsame Verbandsversammlung gewählt. Dr. Peter Paziorek, der bereits in seiner Funktion als früherer Regierungspräsident von Münster im Rahmen der Euregio einen regelmäßigen Gedankenaustausch mit den niederländischen Christdemokraten gepflegt hatte,  ist einer der Initiatoren der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit .CDU-Bezirksvorsitzender Karl-Josef Laumann würdige ausdrücklich die Verdienste Pazioreks für die Euregio. In der Diskussion stellte Paziorek fest, dass eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit zielführend sei. In Zukunft müsse im Zuge der europäischen Regionalpolitk der Dialog weiter verstärkt werden.

weiter

04.12.2012
CDU Parteitag in Hannover
Kreis Warendorf / Hannover. Sieben Delegierte aus dem CDU-Kreisverband Warendorf-Beckum sind zur Zeit auf dem 25. CDU-Parteitag in Hannover, unter ihnen der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker (Westkirchen), die CDU-Landtagsabgeordnete Astrid Birkhahn (Everswinkel) sowie Landrat Dr. Olaf Gericke (Warendorf).
Im Blickpunkt des Parteitages stehen neben den Vorstandswahlen Beratungen zum Leitantrag des CDU-Bundesvorstandes zu den Zukunftsinitiativen der Union mit dem Titel „Starkes Deutschland. Chancen für Alle!“ Darin enthalten, so Reinhold Sendker, sei u.a. auch die Forderung nach einem 25-Milliarden-Investitionsprogramm für Bundesstraßen in der kommenden Wahlperiode.
Damit setze der CDU-Parteitag auch ein starkes Signal für ländliche Regionen, so der CDU-Kreisvorsitzende abschließend.