Hintergrund
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Pressearchiv
19.08.2009
Radelnde Bundespolitiker: Schlussetappe im Kreis WAF
Reinhold Sendker MdL mit seinen Bundestagskollegen unterwegs
Westbevern. Schlussetappe startete in Westbevern: Die Münsterland-Tour der CDU-Bundestagsabgeordneten und -kandidaten führte die Politiker am Mittwoch auf ihrer Schlussetappe durch den Kreis Warendorf. Unter der Führung von Bundestagskandidat Reinhold Sendker MdL radelten die Abgeordneten Ruprecht Polenz MdB, Karl Schiewerling MdB, Johannes Röring MdB und Jens Spahn MdB von Westbevern nach Ostbevern.
Unser Bild zeigt die Politikergruppe kurz vorm Etappenstart in Westbevern, wo sie von der örtlichen CDU auf die Reise geschickt wurde.
Die Bundestagsabgeordneten hatten an diesem Tag unter dem Motto „Starke Leistung – starke Zukunft - starkes Münsterland!“ alle vier Landkreise des Münsterlandes sowie die Stadt Münster „abgeradelt“.
 
Die Bundespolitiker fuhren dabei in der Erfolgsspur der „Sozialen Marktwirtschaft“, die vor 62 Jahren im Münsterland – in Vreden - als Wirtschaftsmodell vom Münsteraner Wirtschaftswissenschaftler Müller-Armack entwickelt worden war und sich als das Erfolgsmodell der Bundesrepublik bewährt hat. „Deshalb hat gerade unsere Region eine besondere Verantwortung und Aufgabe, die Prinzipien der Soziale Marktwirtschaft als Antwort auf die globale Krise weiter vorzuleben“, betonte Sendker auf der Etappe durch den Kreis Warendorf.
 
Dass die Soziale Marktwirtschaft in unserer Region funktioniert, erfuhren die Bundespolitiker auf ihren vielen Stationen im Münsterland. Sie besuchten auf ihrer Radeltour etliche mittelständische Unternehmen sowie auch soziale Einrichtungen. Im besonderen Fokus standen dabei Verbindung und Vereinbarkeit von Unternehmen, Arbeit und Familie.
Suche
Termine