CDA mit neuem Vorsitzenden

Mit einem neuen Kreisvorsitzenden startet die Christlich -Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in das Jahr 2015. Auf der Kreisversammlung in Westkirchen wählten die Mitglieder einstimmig Christian Prahl als Nachfolger von Martin Pancke, der den Kreisverband fünf Jahre lang geführt hatte. Der neue Kreisvorsitzende will vor allem im Gespräch mit Verbänden, Einrichtungen und Betrieben Akzente setzen. Gerade vor Ort müsse sich die CDA zeigen. "Nur von einer starken Präsenz vor  Ort wird auch die CDA stark und nur durch ein starke CDA sind wir auch eine starke CDU", so Prahl. Der bisherige Vorsitzende Martin Pancke stellte den Bericht über die Arbeit der letzten Jahre vor. Die CDA war sowohl im Landtags- als auch im Kommunalwahlkampf präsent. Ebenso konnte man mit inhaltlichen Veranstaltungen zur Rentenpolitik und Bezahlung von Arbeitnehmern bei Werkverträgen auf sich aufmerksam machen.

Auf Landes- und Bundestagungen der CDA habe der Kreisverband sich intensiv an Diskussionen zu Europapolitik und zum Mindestlohn beteiligt.
Der Bundestagsabgeordnete und CDU Kreisvorsitzende Reinhold Sendker und der Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum ermutigten die CDA-Mitglieder sich weiter für die Arbeitnehmerrechte einzusetzten. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Ulrich Bösl gewählt. Die Schriftführung übernimmt Martin Pancke, Dieter Bücker, Regina Künnemann, Ann-Sophie Pachal, Daniel Pachal, Heinrich Stürwald, Mark Tennler und Rene Teuber kompletieren den Vorstand als Beisitzer.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben